INKOTA documentary: small-scale farmers defy climate change

Jul 10, 2014 Posted by:  

Die neue INKOTA-Doku begleitet Menschen im Norden Nicaraguas und zeigt, welche bereits heute spürbaren Folgen der Klimawandel auf das Leben der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern. Nicaragua ist eines der am stärksten von Wetterextremen betroffenen Länder weltweit. Doch die Menschen dort geben nicht auf.

Die landwirtschaftlichen Lebensgrundlagen vieler Menschen auf dem Land basieren auf funktionierenden Ökosystemen, die durch die Folgen des Klimawandels erheblich gestört werden. Dadurch wird die Ernährungssicherheit der Menschen gefährdet.

Die INKOTA-Partnerorganisation ODESAR setzt in Nicaragua progressive Projekte gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung um, um zugleich die Landwirtschaft an den Klimawandel anzupassen, Ernährung langfristig zu sichern und ausreichend Einkommen zu erwirtschaften.

Der Film lässt sowohl die betroffenen Kleinbauern und Kleinbäuerinnen zu Wort kommen als auch Expert/innen von ODESAR. In dem rund sieben Minuten langen Video wird deutlich, welche realen Folgen der Klimawandel auf das Lleben von Menschen in Nicaragua hat. Er zeigt aber auch ebenso deutlich, was die Menschen tun, um den Folgen des Klimawandels zu trotzen.

Video jetzt ansehen

Erfahren Sie mehr über die INKOTA-Partnerorganisation ODESAR

MINKOTA-Hintergrundpapier "Wenn die Ernte ausbleibt. Wie Menschen in Nicaragua die Landwirtschaft klimafest machen" (PDF, 285 KB)

Erfahren Sie mehr zum Thema Klimawandel und Landwirtschaft

Last Modified: Jun 11, 2015